Grünspan - Kunst u. Kultur

Grünspan

"Grünspan" - Plattform für Kunst & Kultur im Drautal

Zeitgenössische Kunst am Land ist der Ausgangspunkt, der auf Initiative des Kunstvereins Grünspan in Kooperation mit den 5 Drautaler Gemeinden Ferndorf, Fresach, Paternion, Stockenboi und Weißenstein das Haus und Programm "Grünspan - Plattform für Kunst und Kultur in Drautal" nach sich zieht.

Das ehemalige Stallgebäude der Familie List an der B100, Feffernitz (Mühlboden), in unmittelbarer Nähe zum Atelier Norbert Kaltenhofer, das in Laufe seines Bestehens (seit 1997) Konzerte mit renommierten MusikerInnen, Lesungen und Ausstellungen veranstaltet hat, entstand  das Haus Grünspan - Plattform für Kunst und Kultur im Drautal als Präsentationsfläche für zeitgenössische Kunst.

Das Pionierprojekt, gefördert durch 5 Gemeinden, Land und Bund. Die Idee kam vom Feffernitzer Künstler Norbert Kaltenhofer und dem Kunstverein Grünspan, vertreten durch DI Angelika List und DI Margot Fassler. In Kooperation mit den Gemeinden wurde ein Gesamtkonzept entwickelt. Der damals zuständige Landesrat Ing. Reinhart Rohr konnte als Förderer des Gesamtprojektes, das nicht nur als Kultur- sondern auch Infrastrukturförderungsmaßnahme im regionalen Bereich angelegt ist, gewonnen werden. Die Kärntner Kulturabteilung  und das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur haben sich vom Ausstellungs- und Veranstaltungs-Programm überzeugen lassen und sich zu einer Förderung bereit erklärt.

Kunst in der Stadt! - warum nicht am Land? Derzeit scheint es so zu sein, dass aktuelle zeitgenössische Kunstinstitutionen die Stadt kaum verlassen. Die Menschen im ländlichen Bereich sind scheinbar als Publikum nicht gefragt. Dadurch entgeht der ländlichen Region zunehmend die Möglichkeit, am aktuellen künstlerischen Geschehen aktiv teilzunehmen, ob als Kunstschaffende oder als Publikum. Zudem hängt besonders für junge Menschen und Familien mit Kindern die Entscheidung, sich an einem Ort ansässig zu machen, nicht zuletzt davon ab, ob man am kulturellen Geschehen teilhaben kann.

Grünspan macht Kunst am Land! Das Konzept für Grünspan begegnet diesem Problem mit folgenden Maßnahmen:

  • Schaffung eines adäquaten Rahmens für die Präsentation zeitgenössischer Kunst. Wer Kunst aufs Land bekommen will, muss sich so präsentieren, dass auch renommierte KünstlerInnen gerne ausstellen bzw. auftreten. Denn nur so kann auch jungen, unbekannten KünstlerInnen ein Sprungbrett geboten werden, indem sie im gleichen Haus wie namhafte KollegInnen ausstellen können. Norbert Kaltenhofer gestaltet seit fast 20 Jahren Ausstellungen in Niederösterreich, Wien, der Steiermark aber auch in Deutschland, der Schweiz uam. mit. Deshalb ist er nicht nur für die Idee, sondern auch für die Gestaltung von Grünspan beinahe unerlässlich. Die Präsentationsfläche von ca. 250 m2   ist überschaubar und vergleichsweise kostengünstig zu bespielen. Dadurch ist das Gelingen des Projektes nicht von der heute so groß geschriebenen Eventkultur und hochgeschraubten Erwartungen bezüglich Besucherquoten abhängig.
  • Präsentation und Vermittlung zeitgenossischer bildender Kunst, Musik, Theater, Literatur und weiterer Sparten, jeweils im Rahmen eines Jahresschwerpunktes.

Kontakt:
DI Margot Fassler
Obfrau des Kunstvereins Grünspan
des Hauses
Grünspan - Plattform für Kunst und Kultur im Drautal
Drautalstraße 5
9710 Mühlboden/Feffernitz
Mail: info@gruenspan.org
Mobil: 0676/ 70 22 675

weiterführende Infos und Aktuelles:

Homepage von Grünspan